Office 365 Updates für Juli

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

Lesen Sie, welche Neuerungen der Juli im Umfeld Microsoft Office 365 mit sich gebracht hat.

Die Office 365 Updates für Juli im Überblick:

Outlook for Mac holt auf

Outlook for Mac hat weitere Funktionen erhalten und nähert sich damit dem Outlook für Windows an. Folgende Aktionen sind nun möglich:

  • verzögertes Senden von E-Mails
  • Lese- und Übermittlungsbestätigungen
  • Verwendung von E-Mail-Vorlagen
  • Drag and Drop von E-Mails auf den Kalender (Betreff der E-Mail wird zum Termintitel, Text der E-Mail wird in das Textfeld des Termins übernommen)
  • leichteres Hinzufügen von Konten (automatische Ermittlung der Account-Art [Exchange Online, IMAP etc.])

Alle Funktionen sind in Build 170606 enthalten.

Weiterentwicklung der Outlook App

Die Outlook App für iOS und Android wurde weiterentwickelt: Kontakte können Sie nun direkt in der App bearbeiten oder neu erstellen. Die Visitenkarte des Kontakts wurde grundsätzlich überarbeitet. So können Sie nun über das Anklicken eines Namens in einer E-Mail sofort zur Visitenkarte gelangen. Das Anklicken einer Rufnummer ermöglicht einen Anruf oder eine Nachricht. Zudem werden ausgetauschte E-Mails mit dem Kontakt angezeigt oder anstehende Termine, falls vorhanden.

Neue Planner App für iOS und Android

Für den Planner ist eine App für iOS und Android erschienen. Der Ausbau der Funktionen in der App ist für die nächsten Monate geplant, sodass auch über die App neue Pläne erstellt werden können. Zudem sollen noch Push-Benachrichtigungen ermöglicht werden.

Preview von Microsoft Forms

Microsoft Forms, ein Tool für einfache, schnelle Umfragen oder Bewertungsbögen, ist nun für alle Commercial-Kunden als Preview verfügbar. Der Rollout startet in Tenants, die sich für das First-Release-Programm angemeldet haben. Die Fragebögen sind sehr einfach zu gestalten, die Abfolge der Fragen kann an die Antworten angepasst werden. Zudem kann eine Anpassung mit einem eigenen Logo erfolgen. Die Zwischenstände können jederzeit eingesehen werden und nach Excel exportiert werden.

Microsoft Stream löst zukünftig Office 365 Video ab

Videos sind heute in vielen Organisationen ein gerne genutztes Werkzeug zur internen Kommunikation, zum Beispiel für Projektberichte, Informationen vom Management oder Tutorials für neue Software oder Informationen für neue Mitarbeiter. Stream führt eine automatische Texterkennung der Videos durch, sodass eine einfache Suche möglich wird. Es gibt eine Gesichtserkennung, sodass man im Video zum Auftritt einer bestimmten Person springen kann.
Stream-Videos können Sie in den Office-365-Anwendungen Teams, SharePoint und Yammer integrieren. Jede Office 365 Group erhält sogar einen eigenen Stream Channel.

Optimierung der Sicherheits-Features

Die Berichte über schädliche E-Mails, die über Exchange Advanced Thread Protection (ATP) erkannt wurden, wurden optimiert und sind nun über das Secuirty & Compliance Center zugänglich. E-Mails, die durch Exchange Online Protection oder ATP als Malware erkannt wurden, werden in Quarantäne verschoben und können durch Administratoren geprüft beziehungsweise gelöscht werden. Über das ATP-Feature „Sichere Links“ können Sie ab sofort für den gesamten Tenant URL-Blocklisten pflegen, also Links, die nicht aus E-Mails heraus geöffnet werden dürfen. Zudem können Sie gruppenspezifische Richtlinien erstellen.

Link-Tipps

Bleiben Sie mit uns informiert, um das Optimum aus Ihrer Office-365-Lizenz herauszuholen. Einmal im Monat fassen wir für Sie die aktuellen Updates zusammen!

War dieser Artikel hilfreich für Sie? Wir freuen uns über Ihr Feedback über die Kommentarfunktion und stehen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Christoph Züllighofen

Christoph Züllighofen

Senior Consultant bei CONET Solutions GmbH
Christoph Züllighofen arbeitet als Architekt und Projektleiter im Team IT Infrastructure Solutions bei CONET.
Christoph Züllighofen

Letzte Artikel von Christoph Züllighofen (Alle anzeigen)

Antwort hinterlassen

Shares